VON DER STRASSE

100.000-Euro-Crash in Stuttgart: Maserati-Fahrer auf der Flucht unter Drogeneinfluss?

Bei einem verrückten Unfall in Stuttgart am Montag, den 27. März 2023, krachte ein Maserati-Fahrer mit seinem Luxus-MC20 in einen Mast der Straßenbahnlinie der deutschen Stadt. Der Supersportwagen wurde dabei völlig zerstört.

Der 62-jährige Fahrer stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Trotz seiner Verletzungen versuchte der Mann, zu Fuß zu fliehen, bevor er von der Polizei aufgespürt wurde.

Spannungen in der Schloßstraße: Zeugenaussagen und Details über die Raserei, die einen Schaden von über 100.000 Euro verursachte, werden bekannt.

photo instagram @supercar.fails
Wir sind in Stuttgart
Am vergangenen Montagmorgen, 27. März 2023, ereignete sich ein seltsamer Unfall, in den der Fahrer eines wunderschönen Maserati MC20 verwickelt war. Der Fahrer prallte mit seinem Supersportwagen gegen einen Mast der Stadtbahn in Stuttgart. Das Fahrzeug wurde vollständig beschädigt.
photo instagram @supercar.fails
Ein 62-jähriger Mann war am Steuer.
Der 62-jährige Fahrer, der zunächst vom Unfallort floh, steht im Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Sein 32-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen.
photo instagram @supercar.fails
Die Einzelheiten des Unfalls
Nach Angaben der Beamten war der 62-Jährige am Montag, 27. März 2023, gegen 10.40 Uhr mit seinem Maserati MC20 auf der Schloßstraße in Richtung Planie-Tunnel (Stuttgart) unterwegs, als er auf Höhe der Kienestraße die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, nach links von der Fahrbahn abkam, über die Böschung fuhr und gegen einen Fahrleitungsmast prallte.
photo instagram @supercar.fails
Flucht des Piloten und Rückkehr zur Absturzstelle
Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer zu Fuß in Richtung Berliner Platz, während sein 32-jähriger Beifahrer, der leicht verletzt wurde, im Auto blieb. Der Fahrer kehrte kurz darauf an die Unfallstelle zurück. Alarmierte Polizeibeamte stellten fest, dass der 62-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stand, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.
photo instagram @supercar.fails
Schätzung der Schäden
Der Maserati wurde abtransportiert und beschlagnahmt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 100.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Schloßstraße in Richtung Berliner Platz gesperrt und dies führte zu Verkehrsbehinderungen.
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
29/05/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.