FEUER

Sequoia National Park, Mitarbeiter verursachen einen kontrollierten Brand, um Brände zu verhindern....: Fotos

Der Sequoia-Nationalpark ist einer der wahren Schätze der Sierra Nevada, Kalifornien. Dieses Stück Paradies wird jedoch jedes Jahr von Bränden bedroht, die immer mehr riesige Gebiete verwüsten. Schätzungen zufolge wurde der Park in den letzten drei Jahren zu 20% durch Feuer zerstört. Die amerikanische Feuerwehr hat also Maßnahmen ergriffen, um die Brandgefahr in der Region zu verringern, wobei paradoxerweise Feuer eingesetzt wurden. 

Das "Prescribed Fire" ist eine seit Mitte des 20. Jahrhunderts angewandte Technik, mit der besonders brennbare Bereiche wie z. B. trockene Sträucher in Brand gesetzt werden, um zu verhindern, dass sich ein eventueller Brand unkontrolliert ausbreitet. 

Diese Technik ist mittlerweile weit verbreitet, aber es erfordert eine enorme Ausbildung und Erfahrung, um sie sicher anzuwenden. Beeindruckend sind die Fotos des Redwood-Waldes, wo die Pracht der Bäume alles sehr eindrucksvoll und faszinierend macht.

Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Ein Feuerwehrmann aus dem Sequoia National Forest verwendet eine Tropffackel, während der Verbrennung vorgeschriebener Haufen in der Nähe junger Mammutbäume.
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Nach Angaben der Forstbehörde haben die Brände in den letzten drei Jahren fast 20% aller Mammutbäume durch die Anhäufung von "gefährlichem Brennstoff" zerstört. Unter dieser Bedingung wird Brennstoff als gefährliche Vegetation, wie trockene Sträucher, sehr windige Bereiche, aber auch Holz und Tierkadaver verstanden. Diese Maßnahme ist jetzt eine Praxis im Waldschutz. 
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Im vergangenen Jahr hat der Förster eine Notfallmaßnahme eingeleitet, um die Gefahr zu verringern, die von der trockenen Vegetation in 12 Mammutbaumwäldern im Sequoia National Forest verursacht wird, einschließlich der Verbrennung von Haufen, die zur Verringerung des Brandrisikos vorgeschrieben sind.  
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Der Sequoia-Nationalpark wurde 1890 nach dem Yellowstone-Nationalpark als zweiter US-Nationalpark gegründet. Es erstreckt sich über eine Fläche von 1635,14 Quadratkilometern und umfasst den Mount Whitney (4421 Meter über dem Meeresspiegel), den höchsten Berg der USA mit Ausnahme von Alaska und Hawaii. Die Hauptattraktion ist die Anwesenheit des riesigen Mammutbaums, einschließlich General Sherman, einer der größten Bäume der Erde.
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Diese massiven Bäume können über 3000 Jahre leben und haben eine durchschnittliche Höhe von 180 bis 250 Fuß.
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Die Technik des "Prescribed Fire" wird seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in verschiedenen Wald-, Strauch-, Savannen- und Graslandgebieten in Nordamerika, Australasien, Asien und Afrika eingesetzt. Seit den späten 1970er Jahren wird die Technik auch in Europa eingesetzt.
Getty Images
Sequoia National Park - Feuerwehrleute verwenden das "Prescribed Fire", um den Wald zu schützen
Das "Prescribed Fire" wird nicht nur zur Brandverhütung eingesetzt. Weitere Ziele sind die Ausbildung des Feuerwehrpersonals selbst, die Auswahl bestimmter Baumarten, die für pastorale Zwecke erhalten werden müssen, sowie die ökologische Erhaltung des betreffenden Lebensraums.
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
19/04/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.