Homepage

Indien Königin der Welt: es ist das Land mit den meisten Menschen auf dem Planeten, hinter China

Schätzungen und Messungen des Weltwirtschaftsforums zufolge hat China gerade seine Position als bevölkerungsreichstes Land der Welt verloren. Die neue Spitze der Rangliste sieht Indien als den Staat mit den meisten Menschen.

Ein Zustand, der viele Herausforderungen, viele Chancen, aber auch viele Risiken mit sich bringt. Natürlich ermöglicht eine Bevölkerung wie die Inder ein ungeheuerliches Wirtschaftswachstum und eine immer größere internationale Rolle.

Andererseits stellt sich jedoch immer mehr die Frage nach den sozialen Bedingungen, die an eine so große Zahl von Menschen angepasst werden müssen. Die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte werden entscheidend sein, aber Indien ist dabei, mit oder ohne Bevölkerungsrekord in die Top 3 der größten Volkswirtschaften der Welt einzusteigen.

Getty Images
Indien Königin der Welt: es ist das Land mit den meisten Menschen auf dem Planeten, hinter China
Schätzungen und Messungen des Weltwirtschaftsforums zufolge hat China gerade seine Position als bevölkerungsreichstes Land der Welt verloren. Die neue Spitze der Rangliste sieht Indien als den Staat mit den meisten Menschen. Ein Zustand, der viele Herausforderungen, viele Chancen, aber auch viele Risiken mit sich bringt. Natürlich ermöglicht eine Bevölkerung wie die Inder ein ungeheuerliches Wirtschaftswachstum und eine immer größere internationale Rolle. Andererseits stellt sich jedoch immer mehr die Frage nach den sozialen Bedingungen, die an eine so große Zahl von Menschen angepasst werden müssen. Die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte werden entscheidend sein, aber Indien ist dabei, mit oder ohne Bevölkerungsrekord in die Top 3 der größten Volkswirtschaften der Welt einzusteigen.
Getty Images
Eine Welt im Kontrast
Die Zukunft der Welt wird bekanntlich in Asien liegen, mit allen großen Städten der Welt, die sich in den nächsten Jahrzehnten in diesem Teil der Welt befinden werden. Im Moment hat Indien China als Einwohnerzahl überholt, ein bedeutendes Kind jahrzehntelanger Politik. Einige Herausforderungen sind sehr spannend, wie die Möglichkeit, einen immer größeren Einfluss in der Welt zu haben, während Armut und Arbeitslosigkeit zwei der Gefahren sind, die Indien immer um die Ecke haben. 
Getty Images
Die Ein-Kind-Politik in China
Aufgrund einer unkontrollierten Bevölkerungszunahme führte der ehemalige chinesische Präsident Deng Xiaoping 1980 die sogenannte "Ein-Kind-Politik" ein, die Familien verbot, mehr als ein Kind pro Kern zu haben. Dies funktionierte jedoch zu gut, und jetzt ist die chinesische Bevölkerung rückläufig. Bereits 2015 erlaubte der jetzige Präsident Xi Jinping bis zu zwei Kinder pro Familie, die Zahl stieg dann auf drei. Darüber hinaus wurde die Scheidung in China extrem schwierig gemacht, eine Möglichkeit, Familien zu fördern und die Zersplitterung der Haushalte zu vermeiden.
Getty Images
Eine unausgewogene Bevölkerung in China: die Gefahren sind vielfältig
Es ist nicht nur der demografische Rückgang, der Peking beunruhigt. Auch die Zusammensetzung der Gesellschaft ist etwas, das die chinesische Führung nicht beruhigt. Bis 2050 werden bis zu 700 Millionen Arbeitsplätze verloren gehen (23% der Gesamtzahl bis zu diesem Zeitpunkt). Darüber hinaus wurden derzeit etwa 203 Millionen Menschen über 65 Jahre gezählt, also nicht mehr im erwerbsfähigen Alter (und machen 14,3% der Bevölkerung aus). In Indien hingegen beträgt dieser Anteil nur 6,8% (103 Millionen).
Getty Images
Eine totale Kehrtwende bis 2100 und eine große Gefahr für China
Den gleichen Schätzungen des Weltwirtschaftsforums zufolge könnte die chinesische Bevölkerung im Jahr 2100 doppelt so hoch sein wie die chinesische, wenn die aktuelle exponentielle Kurve erhalten bliebe. Ebenfalls im Jahr 2100 wurde berechnet, dass die Rentenkosten 20% des gesamten BIP des Landes ausmachen werden. In Indien hingegen werden es nur 4% sein. Es sind nicht viele Berechnungen erforderlich, um zu verstehen, dass weniger junge und ältere Menschen zu mehr Krankenhaus- und Rentenkosten führen. Darüber hinaus führt ein Rückgang der Arbeitskräfte auch zu höheren Arbeitskosten, was für die chinesische Wirtschaft ein echtes Tragödie darstellt.
Getty Images
Indien auf dem Weg zum Podium der Weltwirtschaft
Derzeit wächst China jedes Jahr um 4%, während Indien bereits gezeigt hat, dass es keine Probleme hat, den Anteil von 6% jedes Mal zu überschreiten. Indien hat Großbritannien bereits auf Platz fünf der Weltrangliste nach Deutschland und Japan verdrängt. In den kommenden Jahren strebt er jedoch mindestens den dritten Platz an (Position, die er in sechs Jahren erreichen wird).
Getty Images
Das große Problem der indischen Beschäftigung
Ein grundlegendes Ziel für Indien ist es, einen Trend umzukehren, bei dem die Beschäftigung in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist, nicht zuletzt aufgrund der männlich motivierten Politik, bei der Frauen und Töchter oft zu Hause bleiben. Um ein paar Zahlen zu nennen: 2017 gab es 413 Millionen Beschäftigte, dann 409 Millionen im Jahr 2019, bis 2022 402. Ein Verlust von 11 Millionen Arbeitsplätzen in fünf Jahren, was in fast allen Ländern der Welt, die keine solche Bevölkerung haben, eine beispiellose soziale Katastrophe bedeuten würde. 
Getty Images
Förderung von Arbeitsplatzinvestitionen als einziger gangbarer Weg für indische Entscheidungsträger
Tatsächlich ist die indische Arbeitswelt im Moment festgefahren, und das nicht nur wegen der Jahre der Pandemie, die eine Nation, die so arm an Wohlfahrt und territorial so groß ist, offensichtlich auf die Probe gestellt haben. Die Probleme hängen auch mit der Demonetisierung im Jahr 2016 und einem Geschäftsklima zusammen, das durch protektionistische Maßnahmen, die für ausländische Investitionen nicht flüssig genug sind, kompliziert wird.
Getty Images
Einige mögliche Lösungen für indische Probleme
Aber was könnte Indien konkret tun, um diese Probleme zu lösen und sich ein enormes Wirtschaftswachstum zu sichern? Stärkung der Infrastruktur, Erneuerung bürokratischer Geschäftsregeln und Überarbeitung eines nationalen Plans zur Förderung der industriellen Entwicklung, die mehr auf Exporte setzt. Diese Gelegenheit ist einmalig für Indien, das wirklich darauf abzielt, ein für alle Mal in die elité der Welt einzutreten.
Schauspielern, Sängern und Schriftstellern
26/05/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.